Feuerwehr - Bericht über Einsatz am 28.11.2015

 

28.11.2015 19:07

 

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 8 bei Rettersen

 

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 8 zwischen den Ortschaften Rettersen und Kircheib. Samstagnachmittag, 28. November, um 17:00 Uhr ereignete sich auf der Steigungsstrecke der B 8 kurz hinter der Ortschaft Rettersen ein schwerer Verkehrsunfall bei dem der Fahrer eines Alfa Romeo schwer und die Beifahrerin schwerstverletzt wurde.

 

Auf dem Steigungsstück war ein Landwirtschaftliches Gespann, das Heuballen geladen hatte, in Richtung Kircheib unterwegs. Auf der zweispurigen Fahrbahn war ein Alfa Fahrer in gleicher Richtung unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache krachte der Alfa, vermutlich mit voller Geschwindigkeit unter die linke Rückfront des Anhängers. Durch den Aufprall wurde die gesamte Beifahrerfront bis hinter den Beifahrersitz gedrückt und zerrissen. Das Fahrzeug geriet unmittelbar nach dem Aufprall in Brand.

 

Der Traktorfahrer und andere Ersthelfer versuchten das Feuer mit Grassoden und anschließend mit einem Autofeuerlöscher zu löschen. Brennendes Fahrzeug und eine eingeklemmte Person hieß die Erstmeldung an die Leitstelle. Die alarmierte die Löschzüge Mehren und Weyerbusch. Die schwerverletzte Frau wurde aus dem Fahrzeug befreit und nach der notärztlichen Erstversorgung vom Rettungshubschrauber Christoph Mittelhessen in eine Klinik nach Bonn geflogen. Der schwerverletzte Alfa Fahrer wurde nach der Erstversorgung einem Krankenhaus zugeführt. Der Rettungshubschrauber landete auf dem Firmengelände einer Spedition in Weyerbusch. Die B 8 war für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt.

 

Vor Ort waren neben den beiden Löschzügen Mehren und Weyerbusch das DRK mit zwei Rettungs- und einem Notarztwaren, wie auch die Polizei Altenkirchen mit zwei Fahrzeugbesatzungen und der Wehrleiter Ralf Schwarzbach sowie sein Stellvertreter Andreas Krüger. (wwa) Fotos: Wachow

 

Quelle: Bürgerkurier

 


 
zurück