Feuerwehr - Bericht über Einsatz am 22.01.2014

 

22.01.2014

 

Verkehrsunfall auf der B8HASSELBACH – Schwerer Verkehrsunfall auf der B 8 in Hasselbach

 

Unachtsamkeit beim Auffahren auf die B 8 ist vermutlich der Grund eines schweren Verkehrsunfalles am Mittwochmittag in Hasselbach, bei dem zwei weibliche Personen schwer verletzt wurden. Die Fahrerin eines Citroen C1 Kleinwagens, Mitarbeiterin eines Altenkirchener Pflegedienstes, wollte aus Richtung Forstmehren, K24, kommend auf die B 8, vermutlich in Richtung Kircheib, auffahren.

 

Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer Autofahrerin die mit ihrem Opel Meriva aus Richtung Kircheib die B 8 befuhr.  Der Opel traf den C 1 im Bereich linkes Vorderrad und Fahrertür. Die Citroenfahrerin wurde durch Deformierung der Fahrertür in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Der C 1 kam auf der gegenüberliegenden Straßenseite der B 8 an einer Hecke zum Stehen.

 

Der Opel wurde mit auf die Gegenfahrbahn gezogen. Zur Befreiung der Citroenfahrerin wurden die Löschzüge Mehren und Weyerbusch hinzugezogen. Ein Hubschrauber wurde für die schwer verletzte Frau angefordert. Weiterhin waren ein Rettungswagen aus Altenkirchen und einer aus NR/Asbach im Einsatz sowie die Beamten der Polizei Altenkirchen. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, streute auslaufende Betriebsstoffe ab und nahm die Sperrung der B 8 für die Aufnahme der Unfallstelle bis zum Eintreffen der Straßenmeisterei vor. Die Citroefahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber in Bonner Klinik geflogen, die Opelfahrerin aus dem Siegkreis, ebenfalls schwer verletzt, brachte der Rettungsdienst ins Altenkirchener Krankenhaus.

 

(wwa) Fotos: Wachow

 

Quelle: Bürgerkurier

 


 
zurück